Gf LO Günther Koller
Gf LO Günther Koller

Als unabhängige Partei sind wir auf aktive, freiwillige Mitarbeit und Spenden angewiesen, um im Konzert der millionenschweren Parteiwerbungen ein klein wenig Gehör zu bekommen.

Wenn Sie uns dabei unterstützen wollen, oder am weiteren Aufbau unserer Organisation einen aktiven Beitrag leisten wollen - einfach anrufen:


INFO-TELEFON:
0699 81897733 Bitte SMS, wir rufen zurück

Kontoverbindung:
UniCredit Bank Austria AG
IBAN: AT1 31 200050662060293 BIC: BKAUATWW

Paypal
weitere Unterstützungsmöglichkeiten


Die wahren Gründe für das amerikanische Handelsbilanzdefizit (Mo, 13 Aug 2018)
13. August 2018 – von Antony P. Mueller Der Erfolg der amerikanischen Volkswirtschaft im 20. Jahrhundert ist zu einem großen Teil der vorherrschenden Rolle des US-Dollars im internationalen Währungssystem zu verdanken. Zum Teil war diese Rolle das Ergebnis der politischen und militärischen Vorherrschaft, die die Vereinigten Staaten nach dem Ersten Weltkrieg gewannen. Die Stellung des Dollars […]
>> mehr lesen

Professor Hans-Werner Sinn: „Die Target-Salden machen Deutschland handlungsunfähig.“ (Fr, 10 Aug 2018)
10.8.2018 – Im Zuge des Anstieges der Target2-Salden auf neue Rekordstände ist unter Ökononem eine heftige Diskussion entstanden. Der frühere Präsident des ifo-Institutes in München, Professor Dr. Hans-Werner Sinn, hat bereits vor Jahren mit seinem Buch „Die Target-Falle“ auf das Problem aufmerksam gemacht. Der Vorstand des Ludwig von Mises Institut Deutschland, Andreas Marquart, hat mit […]
>> mehr lesen



Freidemokraten

Wenn es dem Esel zu wohl ist… (Mi, 01 Aug 2018)
…geht er dieser Tage nicht aufs Eis tanzen, sondern stürzt sich in die Niederungen des world-wide-web und nimmt dortselbst an politischen Diskussionen teil. Nach einem viele Jahre zurückliegenden Gastspiel im „Spiegel-Online-Forum“ (SPON), das ich mit überwiegend negativen Erfahrungen beendete, war mir klar: Nie mehr wieder. Gegen Windmühlen, oder gegen den in den meisten Politikforen wehenden linken Zeitgeist anzurennen, hat keinen Sinn und kann, wie schon Miguel de Cervantes´ Held erkennen musste, nicht anders als mit schmerzlichen Blessuren enden. Ist es schon in der direkten persönlichen Begegnung schwer, sich mit harten Fakten und Sachargumenten erfolgreich gegen emotionsgesteuerte Meinungen zu behaupten, kommt in Onlinedebattenforen die Anonymität hinzu, die viele Zeitgenossen dazu ermuntert, jede Zurückhaltung abzulegen und ihre jeweiligen Debattengegner vom ersten Moment an mit Herabsetzungen und zum Teil übelsten Beschimpfungen zu überziehen. Immerhin, das räume ich gerne ein, hatte ich es im SPON ... Weiterlesen »
>> mehr lesen

Sozialismus wirkt – immer und überall! – Hyperinflation in Venezuela (Do, 26 Jul 2018)
Beim Sozialismus handelt es sich, wie der russische Mathematiker Igor Schafarewitsch wohl zu Recht befindet, um eine „anthropologische Konstante“. In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen bricht er hervor – stets unter neuen Bezeichnungen und niemals ohne Gewalt, Chaos, Armut, Elend und/oder Leichenberge hervorzubringen. Aber der „wahre Sozialismus“ sei ja bisher ja noch niemals verwirklicht worden, weshalb man auch nicht von seinem Scheitern sprechen könne, tönt es aus den Reihen unbelehrbarer Dogmatiker nach jedem furios verunglückten Versuch. Das Ausmaß an Verblendung und Realitätsverweigerung ist schier grenzenlos. Vor nicht allzu langer Zeit forderte Genossin Julia Herr, ihres Zeichens SPÖ-Berufsjugendliche und Dauerstudentin der Soziologie, die Bundesregierung auf, sich am leuchtenden Beispiel Venezuelas zu orientieren und die Alpenrepublik – am besten aber gleich die ganze Welt – auf einen ähnlichen Kurs zu bringen. Der zu den schönsten Hoffnungen Anlass gebende dunkelrote Jungstar, träumt von der ... Weiterlesen »
>> mehr lesen

Alle Räder stehen still / wenn dein starker Arm es will – Das Elend der Gewerkschaften (Do, 12 Jul 2018)
Die schwarzblaue österreichische Bundesregierung braucht sich vor Aktivitäten der Oppositionsparteien gegenwärtig nicht zu fürchten. Die verfügen nämlich weder über relevante programmatische Ansagen, noch über einigermaßen vorzeigbares Spitzenpersonal. Ein beinahe bemitleidenswerter Haufen. Nicht zu unterschätzende Gefahren dräuen allerdings an zwei anderen Fronten. Zum einen von der quer durch die Medienlandschaft verbreiteten linken Hetzpropaganda. Auf Dauer wird das regierungsfeindliche Dauerfeuer – insbesondere das des mit Zwangsgebühren gemästeten staatlichen Rotfunks, dem besonders das starke Wählersegment der Rentner aus unerfindlichen Gründen immer noch vertraut – nicht ohne Wirkung bleiben. Wie wir aus historischer Erfahrung wissen: Permanente Gehirnwäsche funktioniert. Zum anderen von einer im Kampf gegen den totalen Bedeutungsverlust stehenden Gewerkschaft, die mit Wolfgang Katzian seit kurzer Zeit einen neuen Mann an ihrer Spitze hat, der meint, sich zum Einstand als wilder Mann gebärden zu müssen – eine Rolle, die ihm auf den Leib geschrieben ... Weiterlesen »
>> mehr lesen

Achtung Ausbeutung! – Genossen (wieder einmal) im Klassenkampfmodus (So, 01 Jul 2018)
Seit der Niederlage bei den letzten Nationalratswahlen will den Roten – insbesondere dem glücklosen Exkanzler Kern – nichts so recht gelingen. Die Oppositionsbank drückt hart. Der dramatische Bedeutungsverlust noch mehr. Wenn man dann auch noch von seinen zuverlässigsten Hilfstruppen im ORF nicht mehr wie gewohnt hofiert wird, tut das besonders weh. Guter Rat ist teuer. Was tun? Wie soll ein vorgestrig wirkender Haufen in die Jahre gekommener, spießiger Apparatschiks, einem ebenso jungen, wie geschickt agierenden Kanzler Paroli bieten? Mit einem beherzten Griff in die Mottenkiste des Klassenkampfes meinen die desorientierten Genossen nun den Stein der Weisen gefunden zu haben. Sie wollen ihr linkes Profil schärfen und patzen die angeblich „autoritär-rechtskonservative“ Regierung – Hand in Hand mit ihren zuverlässigsten Verbündeten von Gewerkschaft, Arbeiterkammern, Caritas, Diakonie, Rotfunk und „Omas gegen Rechts“ (kein Witz – die gibt’s wirklich!) – an, wo es geht. Mit ... Weiterlesen »
>> mehr lesen