Du kannst es besser?
Wir geben dir die Möglichkeit dazu.
Kandidiere bei der nächsten Gemeinderatswahl und zeige mit deinen Freunden, dass es auch anders geht.

Einladung an die Bürgerbewegungen WIENs

Erinnern Sie sich noch?
Die 2010 versprochene Änderung der Wiener Wahlordnung ist bis
heute nicht umgesetzt.
Derzeit basteln angeblich Rot/Grün noch immer an einer Änderung der Wahlordnung.
Wir gehen jedoch davon aus, dass diese Überlegungen nur durch
folgendes Ziel geleitet werden:
Wie behält Rot/Grün die absolute Mehrheit nach der kommenden Wahl?

Wir Freidemokraten meinen:
Jede wahlwerbende Partei, welche bei der Wahl mindestens 50
Stimmen bekommt, soll auch einen Sitz in der Bezirksvertretung
erhalten. Bei 200 Stimmen im Wahlkreis soll sie auch im Landtag
vertreten sein.
Nur so kann sichergestellt werden, dass möglichst viele
Interessensgruppen Gehör erhalten und die Vertreter solcher
Organisationen auch in der Bezirksvertretung mitarbeiten können.

Bürgerbewegungen in die regionalen Gremien!

Da anzunehmen ist, dass die Änderungen bei der Wahlordnung keine Verbesserungen für Bürgerbewegungen bringen werden, schlagen wir vor, eine gemeinsame Wahlplattform zu organisieren.
Alle Vertreter von Bürgerbewegungen sind eingeladen, mit uns
diesen Weg zu gehen, damit ihre Anliegen zukünftig besser und
effizienter vertreten werden.


Bei Interesse bitte melden

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.